Crizi Stern – gar nicht (mehr) so GAGA

Hallo ihr Lieben ❤

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu 🙂 Wenn ich darüber nachdenke, was ich in diesem Jahr alles erleben durfte, sowohl positiv als auch negativ, dann bin ich schon ganz schön gespannt, was das neue Jahr 2017 alles für mich bereit hält. Ich habe vor allem in diesem Jahr festgestellt, dass vieles ganz anders gekommen ist, als ich gedacht habe :). Ich möchte aber noch nicht so viel verraten. Ende des Jahres wird es hier auch noch einen Rückblick geben und natürlich eine Vorausschau auf das Jahr 2017, wie es mit „Crizi kocht“ weitergeht und was meine Crew und ich für YouTube geplant haben.

Auf den heutigen Blogpost freue ich mich schon seit langer Zeit. Ich habe oft darüber nachgedacht, wie sich diese kleine, aber doch große Veränderung für mich anfühlen wird.

Gerade in den letzten Monaten habe ich mir sehr viele Gedanken darüber gemacht, was ich in den nächsten Monaten erreichen möchte, habe darüber nachgedacht was ich bisher in der spannenden Medienwelt erleben und wen ich dort alles treffen durfte und wo ich hier und jetzt beruflich im Leben stehe.

Vor 5 Jahren habe ich das erste Mal vor der Kamera gestanden. Ich war damals so aufgeregt und wusste noch gar nichts über diese Branche und wie sie funktioniert. Wer meinen Werdegang schon etwas länger verfolgt, weiß mit Sicherheit, dass Lady Gaga in meinem Leben eine ziemlich große Rolle spielt und dass sie meinen Weg in die Fernsehbranche stark geprägt hat. Ohne Lady Gaga´s Einfluss und ihre Musik wäre ich wahrscheinlich niemals zu irgendeinem Casting gegangen. Lady Gaga gab mir so viel Selbstbewusstsein und Kraft mich meinen Ängsten zu stellen, über meinen Schatten zu springen und über mich selbst hinaus zu wachsen. CRIZI GAGASTERN war geboren ❤

Ich ließ mich vor 5 Jahren mehr und mehr tätowieren, fing an mich grell zu schminken und fand zunehmend mehr und mehr Gefallen daran mich auffällig und provokant zu kleiden (Ich weiß, dass das vielen Hatern da draußen ziemlich sauer aufstößt). Es war mein Weg mich auszuprobieren und meine Grenzen auszutesten. Ich kam oft an den Punkt, an dem ich mich entscheiden musste, ob ich diesen Weg weitergehe oder ob ich mich an die Gesellschaft anpassen wollte. Ich habe durch mein Äußeres und meine Geschichte viele Menschen inspirieren dürfen, an sich zu glauben und seinem Herzen zu folgen, egal was andere über einen denken oder sagen. Es hat mich sehr stark gemacht und ich wäre wohl nicht die Person, die ich heute im Spiegel anblicke, ohne all diese schönen und auch weniger schönen Erfahrungen, die ich in den letzten 5 Jahren machen durfte. Lady Gaga, i love you :)!

303628_3621136980730_1050863126_n
Meine ersten Gehversuche vor der Kamera / Foto: Pascal Albandopulos

Mit den Jahren habe ich unter all dem Make-Up und den schrillen Klamotten immer mehr zu mir selbst gefunden. Ich habe schnell herausgefunden, dass man nicht unbedingt knapp bekleidet und grell geschminkt sein muss, um Menschen für sich begeistern zu können. Dass nur deine Liebe und Leidenschaft und dein großer Traum, den du versuchst zu leben, die Menschen berührt. Und dass es eigentlich total egal ist, welche Klamotten, Schuhe oder Handtaschen du trägst.

In diesem Jahr habe ich die bisher schönste Erfahrung vor der Kamera für mich machen dürfen: Die Produktion meiner TV-Sendung „Crizi kocht“ (Wer noch einmal nachlesen möchte, wie mein Baby entstanden ist, hier geht es zum Blogeintrag: „Crizi kocht“ – Es geht loooooooooos ;-)! JUHUUUUU!!!)

Vor 5 Jahren habe ich mir immer ausgemalt, wie es sich wohl anfühlen würde mit seiner Crew die eigene Sendung moderieren und produzieren zu dürfen. Ich hatte keine Ahnung, wie viel Arbeit dahinter steckt, vor allem wie viele Kosten auf einen zukommen und dass deine Nerven dabei ziemlich stark sein sollten ;-)! Aber wir haben es geschafft und ich bin sooo glücklich!

Die letzten 5 Jahre waren eine lange Reise für mich. Ich bin in den Medien erwachsen geworden, habe mich ausprobiert und bin oft an meine Grenzen gestoßen. Vor ein paar Monaten habe ich mich dazu entschieden, mich so zu zeigen, wie ich wirklich bin. Mit meinem Baby „Crizi kocht“ gab ich der Sendung mein Gesicht. Und ich freue mich bis heute, dass meine Sendung bei den Zuschauern bisher so gut ankam. Danke für euer tolles Feedback ❤ 🙂 Hier gehts zum Teaser von „Crizi kocht“ Ich bin Lady Gaga unheimlich dankbar dafür, dass sie mich und meinen Werdegang so stark beeinflusst hat. Ohne sie und ihre Inspiration hätte ich es nie soweit geschafft, da ich wahrscheinlich irgendwann aufgegeben hätte. Mein größter Wunsch ist es, nach wie vor, sie irgendwann in meine eigene Sendung einladen zu können (DREAM BIG! Für viele mag das vielleicht lächerlich klingen. Aber Träume können und dürfen nie zu groß sein. Und träumen darf man ja ;-)!).

Ich glaube, dass nach all der Zeit, den Höhen und Tiefen, jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist: Ich habe mich dazu entschieden GAGA in meinem Künstlernamen abzulegen ❤

Crizi GagaStern
Crizi Stern / Foto: Marina Scholze

Ich habe mich lange mit diesem Thema auseinander gesetzt, da Crizi GagaStern & Crizi Beier ja irgendwie zusammen gehören. Dass ich GAGA in meinem Künstlernamen ablege, bedeutet auch nicht, dass ich jetzt immer zugeknöpft und weniger „verrückt“ in den Medien auftreten werde. Das möchte ich auch gar nicht. Ich habe nur immer mehr in den letzten Monaten gemerkt, dass es jetzt einfach an der Zeit ist „alleine“ meinen Weg zu gehen 🙂

Wer mich kennt, der weiß natürlich auch, dass all die Tattoos die ich auf meinem Körper trage, eine große Bedeutung für mich haben. Deshalb habe ich mich entschieden, diesen wichtigen Schritt auf meinem Körper zu verewigen. Meine Crew und ich waren deshalb vor ein paar Tagen in Nürnberg bei meinem Tätowierer David (Hier geht’s zur Website von Cullmann Tattoo und Piercing). Ich war ganz schön aufgeregt 🙂 aber seht selbst:

Ich habe mir außerdem überlegt, die Ära „Crizi Stern“ gebührend zu feiern und auch entsprechend einzuläuten. Deshalb freue ich mich so sehr, dass mich meine liebe Marina Scholze im Januar erneut fotografieren wird. Wir haben uns bereits eine kleine Themenreihe für „Crizi Stern“ überlegt 🙂

Ich muss mich übrigens auch bei euch entschuldigen, dass viele Neuigkeiten auf meinen Social Media Kanälen immer wieder verschoben oder nicht weiter ausgeführt wurden. Mein Team und ich saßen bei vielen Treffen zusammen, um uns zu überlegen, welche Ideen wir auf meinem YouTube Kanal zukünftig verwirklichen und produzieren wollen. Ich war viel unterwegs und hatte dann wieder Ideen, die dann wieder verworfen wurden, etc. Ihr kennt das bestimmt, aber so ist das Leben. Es war mal wieder etwas chaotisch ❤ 🙂 Aber ich gelobe Besserung ❤ ist immer etwas durcheinander bei mir ;-)!

Wie bereits erwähnt wird es Ende des Jahres noch einen Jahresrückblick sowie eine Vorausschau für das Jahr 2017 geben. Und ihr erfahrt wie es mit meinem Baby „Crizi kocht“ weitergeht ❤ es wird richtig spannend!!

Ich freue mich über euer Feedback, schreibt mir gerne eine Nachricht oder hinterlasst mir einen Kommentar unter dem Blogeintrag. Vielleicht habt ihr euch dieses Jahr auch für eine persönliche Veränderung entschieden. Erzählt mir gerne davon 🙂

LOVE & LIGHT ❤

Eure Crizi ❤

Und weil es so schön war, hier ein paar Highlights aus 5 Jahren „Crizi GagaStern“ <3:

3 Gedanken zu “Crizi Stern – gar nicht (mehr) so GAGA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s